Chronik 1970 - 1999 - Gemeinde Waxweiler - Gemeinde Waxweiler

Logo Ortsgemeinde Waxweiler
Waxweiler
Waxweiler Klein Venedig
Waxweiler Haus des Gastes
Waxweiler Springprozession
Waxweiler
Waxweiler
Erholungsort
Waxweiler
Waxweiler_balk_boven
Direkt zum Seiteninhalt
Ortsgemeinde Waxweiler
Hauptstr.28
54649 Waxweiler
Tel.: 06554 811
Fax: 06554 823
Chronik: 150 n. Chr.-1899 - 1900-1949 - 1950-1969 - 1970-1999 - 2000-2017
1970
  • Im April: Bau der Wanderbrücke über die Prüm in der Ortslage durch das THW
  • Ab November: Im Zuge der Verwaltungsreform Auflösung des Amtsbezirks Waxweiler und Eingliederung in die neugegründete Verbandsgemeinde Arzfeld.
1971
  • Inbetriebnahme des Sportplatzes "In der Acht". Flutlichtanlage 1979.
  • Gründung des Sport- und Tanzclubs.
  • Am 31.12. Auflösung des Standesamtes Waxweiler und Verlagerung nach Arzfeld.
1971 - 1972
  • Bau der Hauptschule oberhalb des Friedhofs.
1971 - 1976
  • Um- und Neugestaltung des Kircheninnenraumes.
1972
  • 1.4. Eingliederung der Gemeinde Heilhausen in die Gemeinde Waxweiler.
  • Gründung des Heimat- u. Verkehrsvereins Waxweiler.
  • 7.Mai: Einweihung des beheizten Freibades.
1973
  • Inbetriebnahme des Hallenbades.
1973 - 1974
  • Bau des Kindergartens am Friedhof. Baukosten 800.000,- DM.
1974
  • Beschlussfassung über das Neubaugelände "Auf der Kehr". Erschliessung 1978.
  • Inbetriebnahme der zentralen Mülldeponie im Geweberwald.
1975
  • Der Campingplatz im Freizeitgelände kann benutzt werden.
  • Gründung des Angelsportvereins "Forelle Prümtal".
  • Gründung des Tennis-Clubs.
1975 - 1976
  • Beschlussfassung und Erschliessung des Neubaugeländes "Schulstrasse".
1976
  • Am 19. 6. wird das Feriendorf der "ENNIA" in Betrieb genommen.
1977
  • Bau der 2. Wanderbrücke über die Prüm am Sportplatz und in der Aicht durch das THW.
  • Verrohrung des Weiherbaches im Bereich des "Kanals". Ausbau der Luxemburger Strasse mit Anlage von Gehwegen.
  • Bau einer Tennisanlage im Weiherbachtal mit 4 Plätzen und eines Umkleidegebäudes durch die PTG.
1978
  • 8. / 9.Juli: Die "Lyra" feiert ihr 80-jähr. Bestehen.
  • 15./16. Juli: 140-jähr. Gründungsfest der Freiw. Feuerwehr, verbunden mit dem 4. Kreisfeuerwehrtag.
  • 1. 9. Verabschiedung von Pastor und Definitor Paul zur neuen Pfarrstelle in Sotzweiler bei Lebach.
  • Einführung des Pastors Joseph Müller aus Koblenz; bisher Militärpfarrer der Nato in Fontainebleau.
1979
  • Entdeckung eines auf 450 Millionen Jahre geschätzten Fossils (Pflanzen u. Fische) im Steinbruch in der Loch. Alge, die zur Prototaxites gehört, gilt als einmalig auf der Welt.
  • Im August erscheint das Buch "Moselfränkische Mundart. Die Volkssprache im Raum Waxweiler, Eifel", von Edmund Endres.            
  • Die Freizeitanlage "Prümtal" ist komplett.
1980
  • 18.12. Die Gemeinde erhält die Genehmigung zur Führung einer Flagge.
  • Abschluss des Ausbaues der Kreisstrasse 137 zwischen Waxweiler und der L 9 bei Scheidchen.
  • Einrichtung eines Fremdenverkehrsbüros, d. d. Gemeinde.
  • Genehmigung des Bebauungsplans für das Teilgebiet "Ortskern
1981
  • Das alte Pfarrhaus und das Haus Sartor werden unter Denkmalschutz gestellt.
1982
  • "Unser Dorf soll schöner werden" 1. Platz Sonderklasse auf Kreisebene, 6. Platz Bezirksebene.
  • Gründung der Frauengemeinschaft.
  • Erscheint die Ortschronik: "Waxweiler - Im Naturpark Südeifel - Seine Geschichte", von Edmund Endres.
  • 1. Ehrenbürger von Waxweiler Rektor i. R.: Edmund Endres.
  • Der Kinderspielplatz "Auf Staudigt" wird unter Mitwirkung der Anlieger errichtet.         
1983
  • Erstmalig wieder ein Krammarkt. Danach finden in regelmässigen Abständen Kram-, Floh-, Nikolaus- und Bauernmärkte statt.
  • Kauf des Hauses Roth durch die Ortsgemeinde.
1984
  • Verabschiedung von Pastor Joseph Müller und Einführung von Pastor Hubert Colling.
1985
  • Gründung der Tanzgruppe "Papillon" (dem Eifelverein angegliedert).
  • Gründung des Gewerbevereins d. d. Ortsbürgermeister.
  • Bau des Feuerwehrgeräte- und Schulungshauses (Katastrophenschutz) für Feuerwehr und ABC-Zug.
1987
  • Gründung des Volksbildungswerks d. d. Ortsbürgermeister.
  • Jubiläum 100 Jahre Eifelverein.
  • Jubiläum 100 Jahre Männergesangverein "Eintracht".
  • Jubiläum 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr.
1987 - 1988
  • Umbau des Hauses Roth zum "Haus des Gastes" als Fremdenverkehrsbüro und Zweigstelle der Verbandsgemeindeverwaltung Arzfeld.
  • Sanierung der Hauptschule.
1989
  • Baubeginn Teilumgehung mit anschl. Ortskernsanierung.
1990
  • Baubeginn des Alten- und Pflegeheimes, als Neubau.
  • Sanierung der Grundschule.
  • 1. Prümtalschau in Waxweiler.
1991
  • Übergabe der Teilumgehung, d.Minister Brüderle.
  • Eine Max-Ernst-Ausstellung im "Haus des Gastes".
  • Renovierung des alten Pfarrhauses zu einem Haus der Begegnung, "Gerhard-Faber-Haus".
  • Spatenstich für die Erweiterung und den Neubau der Kläranlage.
1992
  • Gründung des Schulfördervereins.
  • Salvador-Dali-Ausstellung in Räumlichkeiten der Hauptschule.
1993
  • Einweihung des Hauses der Begegnung "Dechant-Faber-Haus".
1995
  • Beginn mit dem ortsgerechten Rückbau der Hauptstrasse, 1. Bauabschnitt.
  • Sanierung und Erweiterung Sportplatzgebäude.
  • Sanierung Kindergarten.
  • Einweihung Alten- und Pflegeheim.
  • Offizielle Freigabe der rückgebauten Hauptstrasse durch Staatssekretär Eymael.
  • Neubau Friedhofshalle.
  • Bekanntgabe zum Bau eines Einkaufszentrums in Verbindung mit einem Neubau eines Bürgerhauses durch Prof. Dr. Vogel von der Kommunalentwicklung Rheinland-Pfalz (KERP).            
  • Ferienpark AEGON Umwandlung in eine GmbH.
1996
  • Baubeginn Einkaufszentrum und Bürgerhaus.
  • 12. 7., Gnadene Hochzeit (70 Jahre) des Ehrenbürgers von Waxweiler Edmund Endres und Gattin Henriette.
  • 18. 7., Einsegnung der neurenovierten Friedhofshalle.
1997
  • Fertigstellung und Einweihung des Bürgerhauses.
  • Fertigstellung  und Eröffnung des Einkaufzentrum "Prümtalcenter".
1998
  • 100 Jahre Musikverein "Lyra"; Überreichung der "Pro Musica Plakette".
1999
Zurück zum Seiteninhalt